Startseite Versuche Bücher Workshop Kontakt Impressum Datenschutz
Aus der Praxis
 ©  2011 - 2018   Sven H. Pfleger
Alternative zur Flachbatterie Sie sind gut geeignet für Experimente zum elektrischen Stromkreis, sie sind nicht sehr teuer, aber sie sind mittlerweile schwer zu bekommen: 4,5V Flachbatterien! Versuchen sie doch mal, die in einem beliebigen Supermarkt oder im Baumarkt zu kaufen.
Doch es gibt Alternativen:   Batterieadapter In diese Halter kommen drei normale 1,5V-Mignon-Batterien und schon ist die gewohnte elektrische Energiequelle wieder - mit handelsüblichen Batterien - verfügbar. Diese Batterien gibt es nun wirklich überall und gelegentlich sogar recht günstig. Wer jetzt noch an die Umwelt denkt, könnte sogar gleich auf wiederaufladbare Akkus setzen. Ob das allerdings wirklich ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz ist, und ob die Akkus unvermeidbare Kurzschlüsse bei den Anfangsversuchen so gut überstehen, muss dabei jeder für sich selber entscheiden. Fest steht jedoch: So können bestehende Systeme gut umgerüstet werden und für Anfänger steht eine praktische Spannungsquelle parat. Selbst ein spezieller Halter, der der echten Flachbatterie nachempfunden wurde, ist bei einigen Elektronik-Versendern und Bastelartikel-Versendern verfügbar. ... und schließlich: So neu und ungewöhnlich ist dieser Batterie-Idee gar nicht.  Immerhin stecken in den aktuellen noch verfügbaren Flachbatterien meist auch nur drei einzelne Mignonzellen (siehe Bild rechts). Aber bitte besser nicht selber nachsehen, denn es kann, muss aber nicht so sein!